Ripple

Die Organisation Ripple wurde 2012 gegründet und hat sich seitdem einen Namen in der Welt der Blockchain und der Kryptowährung gemacht. Es ist ein vollwertiges Unternehmen, das jetzt Milliarden wert ist. Die XRP-Kryptowährung im Ripple-Netzwerk ist eine der beliebtesten Kryptowährungen, die sich sowohl in der Marktkapitalisierung als auch im Handelsvolumen widerspiegelt.

Ripple hat bereits viele wichtige Kunden im Finanzsektor gewonnen, so dass das Vertrauen in die Organisation und die Kryptowährung zunimmt. Zu den Kunden zählen die Bank of America, die Royal Bank of Scotland und UBS. Verschiedene Investmentunternehmen und große Unternehmen wie Google und Santander unterstützen diese Blockchain-Technologie ebenfalls nachdrücklich.

Das XRP kann als Teil der Ripple-Organisation angesehen werden. Mehr als die Hälfte aller in Umlauf befindlichen XRPs befindet sich jedoch in den Händen der Firma Ripple. Obwohl dies keinen Sinn ergeben würde, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass der Preis von Ripple zusammenbrechen wird, wenn XRP-Eigentümer von Ripple ihre Aktien in großen Mengen verkaufen.

Die Organisation Ripple unterscheidet sich von vielen anderen Blockchain-Start-ups dadurch, dass sie Enterprise-Blockchain-Technologie live einsetzt, um Zahlungen bei großen Banken und Kreditgebern zu tätigen. Santander, BBVA, Reise Bank, Bank of America und UniCredit nutzen unter anderem die Ripple-Technologie, und es wird erwartet, dass immer mehr Banken damit beginnen werden.

Wenn man derzeit Geld auf ein ausländisches Bankkonto überweist, findet diese Transaktion oft nicht einfach zwischen Bank A und Bank B statt. Sicherlich nicht, wenn beispielsweise ein Betrag in Euro überwiesen wird, sondern in Dollar oder Pfund hinterlegt werden muss. Damit eine solche Transaktion erfolgreich ist, verwenden Banken unter anderem Nostrokonten und Vostrokonten:

Dies sind Bankkonten bei einer anderen Bank in der lokalen Währung. Beispiel: Die Rabobank sollte ein Konto in US-Dollar bei der Bank of America (Nostro) und umgekehrt (Vostro) haben, damit beide Banken die Transaktion gleichzeitig korrekt stornieren können. Dazu wird auch SWIFT, ein Finanznetzwerk für den internationalen Zahlungsverkehr, genutzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *